Pressemitteilung zur SPS IPC DRIVES 2017: Zertifiziertes Temperatur-Upgrade

Servo- und Geberleitungen von Helukabel erfüllen 90°C UL-Styles. Temperaturstabilität über eine Dauer von 30.000 Stunden bestätigt

Als erster europäischer Hersteller stellt Helukabel sein Programm an Geber- und Servoleitungen komplett auf 90°C UL-Styles um.

Zoom

Helukabel präsentiert auf der SPS IPC Drives 2017, erstmals an neuem Ort in Halle 2, Stand 240/249, seine temperaturbeständigeren Servo- und Geberleitungen. Das Unternehmen stellt sein TOPSERV- und TOPGEBER-Programm komplett von 80°C auf 90°C UL-Styles um und ist damit der erste europäische Hersteller, der diesen Schritt geht.

Marktstandard sind heute 80°C UL-Styles. Technisch spricht jedoch einiges für eine höhere Temperaturbeständigkeit: In motornahen Umgebungen, wie etwa in Motorklemmkästen, treten an den Adern nicht selten höhere Temperaturen auf. „Die höhere Temperaturbeständigkeit zahlt sich durch eine längere Lebensdauer aus“, weiß Thomas Pikkemaat, Kaufmännischer Betriebsleiter im Werk Windsbach und Produktmanager Antriebstechnik bei Helukabel. Die exzellente Temperaturstabilität bis 90°C über eine Dauer von 30.000 Stunden konnte Helukabel durch intensive Tests bestätigen.

„Wir haben in den letzten Jahren unsere Werkstoffe und Fertigungsverfahren optimiert“, berichtet Pikkemaat. „Heute verwenden wir für die Aderisolation spezielle Polypropylen-Materialien (PP), die bis 110°C temperaturstabil sind.“ PVC und PUR verwendet Helukabel für den Mantel der Servo- und Geberleitungen. Bei dynamischen Schleppkettenanwendungen bietet Polyurethan (PUR) viele Vorteile, da es hier auf dauerhafte Flexibilität und hohe Abriebfestigkeit besonders ankommt.

Das TOPSERV- und TOPGEBER-Sortiment von Helukabel ist ab November in 90°C UL-Styles verfügbar. Die Umstellung erfolgt fließend. Abgesehen von dem neuen Mantelaufdruck gibt es keine technischen Änderungen, da Helukabel Polypropylen bereits seit vielen Jahren erfolgreich einsetzt.