N2XS(F)2Y 6/10 kV, 12/20 kV, 18/30 kV

VPE-isoliert, Cu-Leiter, 1-adrig, geschirmt, längswasserdicht, PE-Mantel

Logo Image
Produktfoto
N2XS(F)2Y 12/20kV 1x35/16 (rm) mm² SW  Art.-Nr. 32571

Technische Daten
  • VPE-isolierte Mittelspannungskabel nach
    DIN VDE 0276 Teil 620, bzw. HD 620 S2
    und IEC 60502
  • Temperaturbereich
    beim Verlegen bis -20°C
  • Betriebstemperatur
    max. +90°C
  • Kurzschlusstemperatur
    +250°C (Kurzschlussdauer max. 5 s)
  • Nennspannung
    U0/U 6/10 kV, 12/20 kV, 18/30 kV
  • Betriebsspannung, 50 Hz
    für 6/10 kV = max. 12 kV
    für 12/20 kV = max. 24 kV
    für 18/30 kV = max. 36 kV
  • Prüfspannung
    für 6/10 kV = 21 kV
    für 12/20 kV = 42 kV
    für 18/30 kV = 63 kV
  • Mindestbiegeradius
    15x Kabel Ø
  • Strombelastbarkeit
    siehe "Technische Informationen"
Aufbau
  • Cu-Leiter blank, nach
    DIN VDE 0295 Kl.2, mehrdrähtig,
    BS 6360 cl.2, IEC 60228 cl.2
  • innere Leitschicht
  • Aderisolation aus vernetztem Polyethylen
    (VPE), Mischungstyp DIX8 nach HD 620 S2
  • äußere Leitschicht extrudiert und mit
    der Aderisolation fest verschweißt
  • längswasserdichte,
    leitfähige Bandierung
  • Schirm: Umspinnung aus Cu-Drähten
    mit einer oder zwei Querleitwendeln
  • längswasserdichte Bandierung
  • Außenmantel aus PE
    Mischungstyp DMP2 nach HD 620 S2
  • Mantelfarbe: schwarz
Eigenschaften
  • Die verwendeten Materialien bei der
    Fertigung sind silicon- und cadmiumfrei
    und frei von lackbenetzungsstörenden
    Substanzen
  • Montagehinweis
    Die extrudierte äußere Leitschicht mit der
    Isolierung ist dauerhaft fest verschweißt
    um ein Optimum an Betriebssicherheit zu
    gewährleisten. Deshalb empfehlen wir bei
    der Montage ein Schälwerkzeug
Hinweise
  • rm = runder Leiter, mehrdrähtig
  • Weitere Typen und Abmessungen auf
    Anfrage.
  • Roter Preis wird mit reduziertem Rabatt
    abgerechnet.
Verwendung
Verlegung meist für EVU-Netze, in Innenräumen und in Kabelkanälen, im Freien, in Erde und im Wasser sowie auf Pritschen für Industrie- und Schaltanlagen und Kraftwerke. Der widerstandsfähige PE-Mantel kann bei der Verlegung und im Betrieb stark mechanisch beansprucht werden. Der PE-Mantel ist nicht flammwidrig nach DIN EN 60332-1-2. Durch die innere Leitschicht zwischen Leiter und VPE-Isolierung und der festhaftenden äußeren Leitschicht auf der VPE-Isolierung wird ein teilentladungsfreier Aufbau mit hoher Betriebssicherheit gewährleistet.
Downloads
Datenblatt
Werksbescheinigung